Cellulite bekämpfen – gibt es wirksame Hilfe bei Orangenhaut?

Cellulite - dieser Begriff beschäftigt etwa 90 Prozent aller deutschen Frauen. Aber kann man Cellulite bekämpfen und was steckt hinter diesem Begriff?
Cellulite ist keine Zellulitis, wie viele fälschlicherweise meinen. Zellulitis ist eine entzündliche Erkrankung des Unterhautbindegewebes (typisch die Endung"itis"). Sie zeigt sich als gerötete Haut (Beine und Gesicht) und betrifft auch Männer.

Cellulite ist keine Krankheit. Es sind Veränderungen im unteren Fettgewebe. Bei Frauen ist die Lederhaut dünner und elastischer sowie das Fettgewebe dicker als bei Männern. Beeinflusst von weiblichen Hormonen und dem Zyklus ist bei Frauen ein Anschwellen von Hautstrukturen (Fettpolsterbildung) zu jeder Zeit möglich. 

Cellulite bekämpfen Orangenhaut

@fotolia unpict

Genetisch bedingte Bindegewebsschwäche, Alkohol, Rauchen, Stress und Übergewicht fördern bei vielen Frauen die Bildung von Cellulite. Ebenso kann auch übermäßiger Sport die Cellulite fördern. Die Verdichtung des Gewebes sorgt für eine schlechte Durchblutung und fördert die Anlagerung. In den meisten Fällen sind diese Körperpartien kühler als der restliche Körper.

Jede Frau will diese unschönen Erscheinungen an Beinen und im Gesäßbereich unbedingt wieder loswerden. Welche realistischen Möglichkeiten es gibt, was alles zu beachten ist, erfahren Sie in den folgenden Absätzen.

Übrigens: Die Chancen sind gut!

Orangenhaut - Was ist wichtig beim Cellulite bekämpfen?

Es gibt drei Stufen der Cellulite.

Stufe 1 : Beim Zusammenkneifen der Haut entstehen Dellen.
Stufe 2 : Auch im Stehen sind diese Dellen sichtbar.
Stufe 3 : Die Dellen fallen im Liegen wie im Stehen auf.

Diese unschönen Dellen, die einer Orangenschale ähnlich sind (woher der Name Orangenhaut kommt), tauchen plötzlich auf. Sie sind in den allermeisten Fällen ein kosmetisches Problem, welches man loswerden kann. 

Zunächst sollten Sie die Behandlung ganzheitlich angehen. Denn neben den sichtbaren Stellen an Beinen und Po kann Cellulite auch in Ihren Oberarmen, Rippenbögen und Waden stecken. Darum lohnt sich frühzeitige Bekämpfen von Cellulite. 

Cellulite bekämpfen mit ganz einfachen Mitteln

Der Kampf gegen die Orangenhaut beginnt mit ausreichendem und erholsamem Schlaf. Für eine gesunde, straffe Haut ist Schlaf enorm wichtig. Im Schlaf schüttet Ihr Körper Wachstumshormone aus, welches für die Bildung von Kollagen nötig sind. Das Kollagen wiederum ist wichtig für festes Bindegewebe.

Der zweite wichtige Faktor ist eine ausreichende Menge an Flüssigkeit, denn nur so sichern Sie den Abtransport. Beim Trinken empfiehlt sich stilles Wasser plus 200 ml abgekochtes Wasser. Kaffee, Tee, Obstsäfte, Limonaden, sowie alkoholische Getränke müssen nicht tabu sein. Sie sind Vergnügen, zählen aber nie zu der notwendigen Trinkmenge, die Ihr Körper für alle wichtigen Prozess benötigt.
30 ml x Ihr Körpergewicht sind das Minimum, was Sie an stillem Wasser Ihrem Körper zuführen sollten, mindestens aber die magischen 2 Liter.

Bei der Ernährung sollten Sie auf ausgewogene Kost achten. Meiden Sie gesättigte Fette, viele einfache Kohlenhydrate wie z.B. weißes Mehl und Zucker. Dagegen sind Nudeln, Reis und Vollkornprodukte empfehlenswert. Ebenso Eiweiß in Form von Fisch, Fleisch und Milchprodukten. Gemüse und Obst am besten täglich, außerdem Vitamine C und E.
 
Sparen Sie bei Salz, denn zu viel davon kann zur Einlagerung von Wasser im Gewebe führen. Leichte Bewegung in Form von schnellem Gehen an der frischen Luft und gezielter Gymnastik, die den Lymphfluss aktiviert, wirken unterstützend.

Orangenhaut Wasser trinken

@fotolia, Gina Sanders

Orangenhaut - Cellulite bekämpfen über die Haut

Wenn es darum geht, Cellulite beseitigen zu wollen, ist eine Bekämpfung direkt an der Haut am besten.

In Cellulite-Bereichen fühlt sich die Haut immer kühl an. Warum ist das so? Weil Orangenhaut schlecht durchblutet ist. Deshalb ist es sinnvoll, die Cellulite-Bekämpfung direkt an den betroffenen Stellen mit durchblutungsfördernden Maßnahmen zu beginnen.

Mit Thermogenese, einer von außen oder innen herbeigeführten Wärmebildung im Körper, lässt sich Fett gut abbauen. Bildlich gesprochen wird Ihr Fett auf diese Weise dahinschmelzen.

Dazu eignen sich Massagen, zum Beispiel in Form des täglichen Trockenbürstens. Als kosmetische Behandlungsangebote finden sich spezielle Vakuumgeräte (Schröpfmethode), Wickeltechniken, Kälteanwendungen sowie Ultraschall. 

Zum Cellulite Bekämpfen eignen sich gymnastische Übungen, die den Körper insbesondere im unteren Bereich (Beine, Gesäß) straffen. Schwache Muskeln lassen sich so stärken und können wieder besser nach außen auf die Haut drücken. Hautdellen (Orangenhaut) verringern sich oder verschwinden ganz. 

Dr Juchheim Diaet-komplett

Die Gewichts-Revolution von Dr. Juchheim

Mit Cremes Cellulite bekämpfen - eine weitere Möglichkeit

In der Werbung bekommen Sie unzählige angebliche Wundermittel, meist Cremes, zur Behandlung von Orangenhaut angeboten. Leider sind viele von ihnen alles andere als Wundermittel. Stiftung Warentest hat in 2009 300 Frauen vier Wochen lang zehn Produkte testen lassen.  Das Ergebnis war niederschmetternd: Kein einziges Produkt hatte bisher einen sichtbaren Einfluss auf die Cellulite.

Doch Cremes mit bestimmten Inhaltsstoffen können durchaus zum Cellulite bekämpfen ihren Beitrag leisten. Ein besonders interessanter Inhaltsstoff solcher Cremes ist Koffein. Diese Substanz fördert die Hautdurchblutung, kann Wassereinlagerungen lösen und übermäßige Fetteinlagerung verhindern. Retinol schützt die obere Hautschicht und ist ebenfalls Bestandteil von guten Cremes gegen Cellulite. Die einzelnen Wirkstoffe haben einen gewissen Einfluss, doch erst eine gute Gesamtkomposition wird in der Lage sein, zufriedenstellende Ergebnisse zu liefern.

Das, was vor gut neun Jahren ein Traum, aber keine Wirklichkeit wurde, ist durch neuste Erkenntnisse nun möglich. Wie wäre es, wenn sich nur durch die Anwendung einer Creme nach zirka 2 Stunden ein erstes sichtbares Resultat präsentieren würde und dieses durch eine regelmäßige Anwendung weitere Verbesserung und Stabilisierung mit sich bringt?

Innovative Cellulite-Anwendung 

Wir verstehen, wenn Sie noch skeptisch sein sollten. Bestimmt haben Sie vieles, was oben beschrieben wurde, ausprobiert - ohne Erfolg. Doch die Hoffnung haben Sie nie aufgegeben.

"Cellulite bekämpfen" mit Erfolg. Genau das ist unser Bestreben und das haben wir für Sie getestet, weil auch wir es leid sind, Cellulite zu akzeptieren.

Unsere Kriterien an eine Cellulite-Bekämpfungs-Creme sind hoch. Sie muss in folgenden Bereichen wirken:

  • sichtbare Förderung der Durchblutung
  • fühlbare Wärmeentwicklung
  • Verbesserung der Versorgung
  • Festigung der Hautstruktur
  • Glättung und Harmonisierung des Hautbildes
  • einfach in der Anwendung

Sämtliche dieser Kriterien erfüllt das Produkt "Bye Bye Cellulite" von Dr. Juchheim. Ein Anwendungstest mit 30 Anwenderinnen zwischen 24 und 71 Jahren (alle mit sichtbarer Cellulite im Stehen und gesunder Haut) ergab folgendes Ergebnis:

86 %
sahen nach 2 Stunden erste Wirkungen
93 %
sahen nach 30 Tagen eine sehr gute Wirkung 
87 %
würden das Produkt weiterempfehlen
ByeByeCellulite Dr Juchhheim

Der Test beweist: Es braucht ein Konzept mit Soforteffekten und Langzeitwirkung, welches wieder Bewegungslust weckt und die Freude an einem gesunden Leben fördert. Das sind Faktoren, die Ihnen helfen können, Cellulite nachhaltig zu bekämpfen.

Cellulite bekämpfen ByebyeCellulite

Die Wirkstoffkombinationen der Creme ByeByeCellulite können das Aussehen von Cellulite verbessern. Anfängliche Rötungen sind ein Zeichen, dass die Wirkung auf Hochtouren läuft. Das Wärmegefühl lässt nach zirka einer Woche nach. 

Die Anwendung ist ganz einfach: Die Creme auftragen und begeistert sein. Denn durch das Zusammenspiel der hochkonzentrierten Rohstoffe können die Dellen sichtbar harmonisiert und das Erscheinungsbild der Cellulite gemildert werden.

Fazit: Ein innovatives Creme-Konzept plus Vitaminzufuhr und Nährstoffversorgung kann Ihnen helfen, Ihre Orangenhaut für immer zu verabschieden.

Cellulite-Heimanwendung - Ihr Plan in 3 Schritten

1.

ByeByeCellulite / ByeByeCellulite sensitiv

Tragen Sie ByeByeCellulite auf die betroffenen Hautpartien 2x täglich auf.

Starten Sie mit einer kleinen Menge der Creme, um nach und nach die Menge von ByeByeCellulite zu steigern. Weniger ist mehr und regelmäßiges Auftragen wichtig!

2.

Trinken (stilles Wasser)

Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Tages-Trinkmenge von mindestens 2 Litern schaffen. Ideal ist folgender Richtwert: 30x Ihr Körpergewicht in KG (z.B.: 30 x 80 kg = 2400 ml = 2,4 l)
200 ml abgekochtes Wasser gegen 13 Uhr
unterstützt Sie zusätzlich.

3.

Spresso sirt-active Coffee-Caps

Koffein und Chlorogensäure aus grünem Kaffee, Bioflavonoide aus Bitterorange und Garcinia cambogia 

Mit diesem Kaffeegenuss bekommen Sie mehr als einen Muntermacher.