Haarausfall bei Frauen

Haarverlust bei Frauen

rechtes Bild: Aufnahme vom 17.03.2017 nach
erfolgreicher Anwendung von Welcome Hair Woman

Erst sind es nur einzelne Haare und plötzlich fallen Sie büschelweise heraus - Haarausfall bei Frauen. Manchmal lichten sich Stellen, so dass fast unmerklich Lücken oder Geheimratsecken entstehen.

Meistens werden die Hormone für den Haarausfall bei Frauen verantwortlich gemacht. Doch oftmals entsteht Haarausfall durch einen Versorgungsverlust beim Haarwachstum.

Für Ihren Körper sind Haare (so wie auch Nägel) lediglich sogenannte Hautanhangsgebilde und haben für ihn demnach keine Priorität. Wenn irgendwo im Körper ein Versorgungsengpass entsteht, werden gerade die Haare zunächst untergeordnet unterstützt.

Eine solche Versorgungslücke kann unterschiedliche Ursachen haben. Sie reicht von Mineral- und Vitaminmangel bis hin zur Verdichtung der Versorgungswege.

Natürlich ist es immer besser vorzusorgen. Aber in der heutigen Zeit gibt es auch Möglichkeiten, auf natürliche Weise den Haarwuchs zu aktivieren.

Von der Haarpracht zum Haarausfall bei Frauen

Ob blond, ob braun - die Anzahl der Haare ist genetisch festgelegt. Bei blonden Frauen, die oft dünnere Haare haben, finden sich durchschnittlich 150.000 Kopfhaare. Bei Rothaarigen liegt die Anzahl bei zirka 90.000, bei Braunhaarigen bei zirka 110.000 und bei Schwarzhaarigen schätzungsweise 100.000.

Diese hohe Anzahl der Haare ist ein Grund dafür, dass unnatürlicher und übermäßiger Haarverlust sehr spät erkannt wird.  

Um das Phänomen Haarausfall zu verstehen und das Entstehen von lichten Stellen zu begreifen, betrachten wir erstmal die Zyklen des Haarwuchses.

Die Wachstumsphasen der Haare

Die Haare, die jeweils sichtbar sind, haben ein Alter zwischen 2 und 6 Jahren. In der ersten Phase von drei Wachstumsphasen befinden sich 85 % der Haare. 

Die Kopfhaare wachsen täglich durchschnittlich 0,3 bis 0,5 Millimeter. Im Monat sind dies ungefähr 1 bis 1,5 Zentimeter und im Jahr bis zu 15 Zentimeter. Wenn günstige Faktoren aufeinander treffen, können Kopfhaare auch schneller wachsen. Bis ein Haar auf der Kopfhaut spürbar ist, vergehen gut 4 - 8 Wochen je nach Lage der Haarfollikel.

Nach der aktiven Wachstumsphase folgt die Umbauphase. Hier werden alle Aktivitäten eingestellt, bis die Wurzel verhornt ist. Nun folgt eine zirka dreimonatige Ruhephase, bis das neue Haar langsam mit dem Wachstum startet und das alte Haar ausfällt.

ACHTUNG! Bei einem wirkungsvollen Haarwuchsmittel kann genau dieser Aspekt dazu führen, dass Sie in den ersten vierzehn Tagen sichtbar mehr Haare verlieren. Dies bedingt sich dadurch, dass ruhende "inaktive" Haarfollikel in die Wachstumsphase starten und so die Haare, die noch im Haarkanal festhängen, ausgestoßen werden. Diese drei Lebenszyklen des Haares kann ein Haarfollikel 10 bis 30 Mal wiederholen, sogar wenn es lange Zeit geruht hat.

1%
Wachstum im Monat
85%
Haare im Wachstum
Haarausfall bei Frauen Haar
0,05%
Haarverlust pro Tag

Geheimratsecken als Warnsignal ansehen

Bei den Geheimratsecken handelt es sich um kleine, kahle Ausbuchtungen, die sich rechts und links vom Scheitel zeigen und somit optisch die Stirn vergrößern. Die Haare dünnen im Bereich des Scheitels meist allmählich aus. Dabei muss sich keine völlige Kahlheit einstellen. Diese ersten Anzeichen sollten Sie jedoch ernst nehmen. 

Wir verlieren jeden Tag 50 bis 100 Haare. Doch was ist, wenn sie über einen längeren Zeitraum vermehrt ausfallen oder sich sogar büschelweise in der Bürste befinden?

Haarausfallf rauen Geheimratsecken

untere Aufnahmen vom 04.05.2017 nach
Anwendung von Welcome Hair Woman

Ursachenforschung bei Haarausfall

Bei übermäßigem Haarausfall bei Frauen (und auch bei Männern) sollten Sie die Ursachen ermitteln. Sie sind sehr vielfältig. Dazu gehören beispielsweise hormonell oder genetisch bedingte Gründe, bestimmte Medikamente, Erkrankungen, eine falsche Haarpflege, ungesunde Ernährung, Nikotinkonsum oder Stress.

Verschiedene Formen von Haarausfall:
Der hormonell bedingte Haarausfall ist eine sehr verbreitete Form. In diesem Fall können die Haare auch schon in jungen Jahren übermäßig verloren gehen, wobei es bei den Frauen oftmals nach den Wechseljahren geschieht.

Daneben gibt es noch den kreisrunden Haarausfall. Bei dieser Variante zeigen sich kreisrunde kahle Stellen im Haupthaar.

Eine weitere Form ist der diffuse Haarausfall, bei welchem sich die Haare im Allgemeinen ausdünnen. Die Auslöser sind häufig Stress, eine falsche Ernährung oder Hormonumstellung.

Bitte bedenken Sie immer: Die Versorgung des Haarfollikels sollte verbessert werden. Dies ist bei allen nachfolgenden Ursachen ein wichtiger Bestandteil, um das Haarwachstum in seinem natürlichen Zyklus zu unterstützen.

Welcome Hair Shampoo
hairwomen

Haarausfall bei Frauen - ein Lösungsansatz

Welcome Hair Woman bietet einen innovativen Ansatz, wenn es um das Thema Haarausfall bei Frauen geht. Es ist ein neuartiges Spezialpflegeserum mit 8-fach Wirkkonzept, welches auf pflanzlicher Basis beruht. Welcome Hair Powerserum kann die Haare energetisieren, das Haarwachstum stimulieren, Haarausfall vorbeugen und für volleres Haar sorgen.

Dieses hochwirksame Serum wurde zur vorbeugenden Behandlung von erblich und stressbedingtem Haarausfall entwickelt. Es ist nicht geeignet zur Anwendung bei krankheitsbedingtem Haarausfall.

Verwöhnen Sie Ihre Haare mit Welcome Hair Shampoo und Hair Serum. Erleben Sie das Wunder neuer und voller Haare!

Haarausfall bei Frauen - was sind die Gründe?

Haarausfall wird bei Frauen, anders als oft vermutet, häufiger diagnostiziert als bei den Männern. Es gibt viele Ursachen:

  • hormonell, genetisch oder stressbedingt
  • Schwangerschaft, Stillzeit oder Wechseljahre
  • falsche Ernährung 
  • Nikotinkonsum
  • falsche Haarpflege

Haarausfall Ursachen im Detail

Falsche Haarpflege

Die richtige Pflege der Haare spielt eine wichtige Rolle. Verwenden Sie ein alkalifreies Shampoo. Weiterhin sollte es mild sein und sparsam dosiert werden. Auch Koffein-Shampoos können hilfreich gegen Haarausfall bei Frauen sein. Gut für feine Haare sind zudem Pflegeprodukte, die Keratin enthalten, da das Protein das Haar stärkt.

Nährstoffmangel

Ein Mangel an wichtigen Nähr- und Mineralstoffen kann der Grund für einen Haarausfall bei Frauen sein, beispielsweise durch eine unausgewogene Ernährung oder Diät. Führen Sie Ihrem Körper zur Stärkung der Haarwurzeln genügend Zink, Eisen, Silizium, die Vitamine B6, B12 und D zu. Beheben Sie die Man­gel­zu­stän­de des Körpers unbedingt, denn neben dün­nem Haar können sie noch weitere, zum Teil schwerwiegende ge­sund­heit­li­che Schä­den verursachen.

Krankheiten oder Medikamente

Manchmal ist Haarausfall bei Frauen auch Grund genug, um anhand der Anzeichen Missstände der Gesundheit zu erkennen. Pilze oder eine bakterielle Infektion beispielsweise können den Körper stark belasten und Haarausfall bei Frauen auslösen. Auch gewisse Medikamente können der Auslöser sein, was Sie dem Beipackzettel des Arzneimittels entnehmen können. 

Stress

Haarausfall ist bei Frauen oftmals ein Anzeichen für eine Überlastung, was sowohl körperlich als auch psychisch der Fall sein kann. Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen, geht oft mit viel Stress einher. Daraus kann der Haarausfall resultieren, da der Hormonhaushalt aus dem Gleichgewicht gerät. Achten Sie auf einen gesunden Ausgleich zum Alltagsstress.

Fazit
Die Ursachen für Haarausfall bei Frauen können vielfältig sein, doch immer wieder spielt der Versorgungsmangel eine größere Rolle als angenommen. Unterstützen Sie Ihren Körper, damit er optimal arbeiten kann, mit einer Versorgung von innen und außen.

Stärkung für dünnes Haar 

In Gesprächen mit vielen Frauen, die dünne Haare haben, hören wir oft: "Das ist bei mir seit Kindertagen so." Unserer Erfahrung nach kann auch hier ein Versorgungsmangel sehr früh verursacht worden sein. Da dieser nie aktiv beseitigt wurde, konnte sich mit den Jahren dieses Problem verstärken.

Neben kleinen Styling-Tipps möchten wir Sie ermutigen, auch über eine bessere Versorgung Ihres Haarbodens von innen und außen nachzudenken.

Unsere Empfehlung: Welcome Hair Shampoo sowie das Serum "Welcome Hair Woman" und bei grauen Haaren "Welcome Hair Woman Gray Hair"

WelcomeShampoo Welcome Hair

Tipps bei dünnem Haar 


* Passendes Styling

Dünne Haare benötigen die passende Pflege, einen optimalen Haarschnitt und das richtige Styling, damit ihnen mehr Volumen verliehen wird. Volumenschaum kann Fülle in die feine Struktur der Haare bringen. Sie können für den gleichen Effekt auch über Kopf ein Volumen-Spray verwenden oder es von unten in das Haar sprühen. Nutzen Sie jedoch nicht zu viele Stylingprodukte, da diese die Haare beschweren.

* Richtig föhnen

Bei dünnem Haar sollten Sie direkt vom Haaransatz weg föhnen, gegen die Wuchsrichtung der Haare, damit die Frisur Stand bekommt. Föhnen Sie Ihre Haare über eine große Rundbürste, denn diese verleiht dem Haaransatz Volumen. Auch Lockenwickler bringen viel Schwung in das Haar. Softe Wellen und Locken geben feinen Haaren eine tolle Dynamik. Vom Glätteisen sollten Sie die Finger lassen, da dieses die Haare noch dünner erscheinen lässt und obendrein die Haarstruktur schädigt.

* Welche Frisuren eignen sich bei dünnen Haaren?

Kurzhaarfrisuren sind bei sehr dünnen Haaren in der Regel die bessere Wahl. Ein Bob oder Pagenkopf lassen die Haare dicker erscheinen. Wenn Sie Ihre Haare lang tragen möchten, sollten Sie Stufen, Fransen und einen Pony meiden, denn dies nimmt Fülle. Dünne Haare sollten Sie alle vier Wochen nachschneiden, damit sie nicht fusselig wirken. Farbreflexe sorgen ebenso für mehr Fülle.

Ihre Vorteile

Werden Sie zum VIP bei Slimyoungfun.

Unsere Kunden genießen viele Vorteile.
Wir unterstützen Sie, Ihre Ziele zu erreichen, informieren Sie zeitnah über die neusten Trends, verraten Ihnen Behandlungstricks und haben Antworten auf Ihre Fragen.